Naturzauberspiele

Dieser Text ist entstanden am SchreibBewusst Workshop – Frühlingserwachen

Das Wissen der Natur ist das Wissen der Menschen. Du musst es nur Erkennen und Anwenden. Die Pusteblume – in strahlendem gelb leuchtet sie als einer der ersten Lichtpunkte auf den Frühlingswiesen. Sie zaubert den ersten Hauch von Frühling in die Felder. Gelb wie die Sonne, erinnert sie uns daran, dass der Sommer bald kommt. Sie läutet die neue Jahreszeit ein – Frühlingserwachen.

Der Löwenzahn, die Blätter davon sind schmackhafte Muntermacher. Mit seinen Bitterstoffen vertreibt er die winterlichen Ablagerungen in den Zellen. Der Organismus wird aktiviert und der Körper gereinigt.

 

Dann geschieht das grosse Wunder – Metamorphose. Aus dem leuchtend gelben Blumenkopf wird ein schneeweisser Federball. Die Natur macht es uns vor. Aus der Blume zum Samen zur Wiedergeburt. Die Unendlichkeit berührt – ewiger Kreislauf des Lebens. Sie verschenkt sich, produziert im Überfluss, ohne Angst vor Verluste. Tausende Samen, um einige wenige auf fruchtbarem Boden wieder gedeihen zu lassen.

 

Der Wind trägt die kleinen Fallschirme durch die Lüfte – irgendwohin, ohne Ziel, ohne zu wissen, wohin die Reise geht. Sie lassen sich fallen, vertrauen und trauern nicht um die verlorenen Samen. Sie wissen, dass immer genug da ist – die Fülle des Lebens. Die Natur ist reich und so bist es auch du. Du bist ein Teil der Natur, Mutter Erde nährt dich mit ihren Früchten und ihrer Energie.

 

Verbinde dich regelmässig mit den Kräften, indem du Wurzeln in die Erde wachsen lässt. Stehe fest auf dem Boden, fühle deine Fusssohlen und lasse die Wurzeln aus ihnen spriessen. Diese Verbindung stützt dich, trägt dich, wenn es dir einmal an Vertrauen fehlt. Fühle das Getragen Sein von Mutter/Vater Erde.

Sei achtsam und wertschätze die unzähligen Geschenke des Lebens im Bewusstsein des ewigen Seins.

 

Naturverbunden – wahrhaftig



mehr Blogs gibt es hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0