Die nackte Wahrheit

Weisst du schon, wohin es in deinem Leben gehen soll im Jahr 2015? Wenn nicht, dann ist es vielleicht an der Zeit, dass du dir darüber noch ein paar Gedanken machst. Ich habe die Feiertage dafür genutzt mir etwas Ruhe zu gönnen, um mich neu zu sortieren.

Für mich gab es dicke Post zum Jahresende und es war eine Zeit der Klärung und Ehrlichkeit. Der nackten Wahrheit ins Gesicht geschaut.

Ich habe Dinge erkannt, die ich lange vor mir selbst versteckt hatte. Die Betroffenheit über das Ausmass meiner Handlungen war gross. Doch als sie dann schonungslos und in aller Klarheit da war, diese Wahrheit, war es nun auch an der Zeit, mir für alles zu vergeben.

Verantwortung
Was sind Fehler überhaupt? Existieren Fehler wirklich?
Schlussendlich sind es alles Erfahrungen, die ich mache und gemacht habe. Wenn man sie nicht bewertet, ist es die Vielfalt des Lebens. Und manchmal kommen halt auch die weniger lustigen Seiten zum Vorschein. Fact. Nicht mehr und nicht weniger. Nun kann ich die volle Verantwortung für meine Taten übernehmen, mir eingestehen, was ich getan habe und VERGEBEN. Reue zeigen. Ja, und sich die eigenen Fehler einzugestehen und 100% dafür geradezustehen braucht verdammt viel Mut.

Demut
So stehe ich nun hier, nackt, unschuldig, voller Demut und Hingabe. Ich übernehme die Verantwortung für meine Taten mit allem, was dazu gehört. Verantwortung zu übernehmen, heisst auch meine innere Instanz wahrzunehmen. Der innere Gradmesser, der genau sagt, wo die Grenzen sind. Dieser innere Wahrheitspegel ist für jeden anders. Deine Wahrheit kennst nur du. Das ist wahre Integrität, Ehrlichkeit auf allen Ebenen. Es ist nur wichtig, dass du darauf hörst und sie nicht immer und immer wieder übergehst. Wie oft habe ich diese leisen NEINS ignoriert. Steter Tropfen höhlt den Stein. Doch eines Tages kommt die Wahrheit immer ans Licht. So finde sie besser selber, bevor sie dich einholt.

Raum für Neues
Ich habe gerade eines meiner Spiele erkannt - kennst du Deine?! Übernimmst du die volle Verantwortung dafür? Dann bist du ein wahrer Held und ein mutiger Zeitgenosse! Und wenn du dies getan hast, dann weisst du auch, dass solche Prozesse auch immer ihr Gutes haben. Denn es ist ein unglaublich befreiendes Gefühl und schafft ganz viel Raum für Neues.

Nur wer das Ziel kennt, findet den Weg.
So habe ich diese Zeit genutzt, mir Gedanken darüber zu machen, wie mein Leben in Zukunft aussehen soll. Nicht nur davon reden, die Träume zu leben sondern sie auch wirklich ins Leben zu holen! Ich habe eine schöne Geschichte geschrieben über mein Leben. Wie ich wohne,  was ich tue und wie ich mich fühle. Zu allen Themen wie Partnerschaft, Beruf(ung), Gesundheit, Passionen und alles was mein Herz erfreut. Ich habe mein Leben beschrieben, wie ich es mir wünsche. Mit allen Details ausgemalt und dabei gefühlt, wie es sich anfühlt, so zu leben. WOW!!!! Was für ein Gefühl! Echte Ziele gesetzt und hü und los, was für eine Power!!!

Wenn du Lust hast, tu es mir gleich und schreibe deine Geschichte in der Gegenwartsform und ohne Verneinungen auf. Konzentriere dich auf all das, was du gerne möchtest und fühle es. Sollten Ideen auftauchen, dass das nicht möglich ist, weil…. und dass das sowieso nie funktioniert, weil….. Erkenne dies als deine Glaubensmuster und verändere sie. Glaube an DICH! Schreibe deine Geschichte und fühle dich einen Moment lang glücklich. Setze dir Ziele und schreite darauf hin - ohne wenn und aber. Ja und dann staune - staune was passiert.

Und wenn du lernen möchtest, wie loslassen wirklich funktioniert, wie du deine Glaubensmuster nachhaltig verändern kannst, wie du rausfindest welches deine Ziele sind und wie du dir das Leben deiner Träume erschaffst - hier mein Herzens-Tipp:

Besuche den Free Spirit® Grundkurs!

So wünsche ich dir ein wunderschönes Jahr voller Wunder!

Alles Liebe
Deborah

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    marco wolf (Dienstag, 06 Januar 2015 10:51)

    Herzlichen Dank Deborah für deine Worte. ! Es kommt genau auf den Punkt und trifft das Wichtigste in dieser Zeit.

  • #2

    Evelyn Erb - Im Thurn (Dienstag, 06 Januar 2015 10:58)

    Deborah, ich gratuliere Dir zu diesem Text und den dazu erfolgten Handlungen. Es ist eine grosse Freude, den Entwicklungsprozess eines lieben Menschen mitverfolgen zu dürfen. Mit einem wissenden Lächeln habe ich den interessanten Text gelesen, es klingt sehr ehrlich, ich habe Dich ständig vor mir gesehen während des Lesens.
    Ich bin nun in meinem 82sten Lebensjahr und arbeite "an meinem Leben" seit vielen Jahren. Selbstverständlich bin ich dabei auch an dem Thema Ehrlichkeit, Klarheit vorbeigekommen. Es ist immer wieder eine grosse Freude und bewirkt inneren Frieden, eine Stufe weiter gekommen zu sein auf der Lebensleiter. Das Lernen hört nie auf solange man atmet und das wollen wir doch beide weiterhin tun.
    Ich danke Dir für Deine bereichernden Gedanken und wünsche Dir von Herzen alles Gute
    Evelyn

  • #3

    Sandra (Donnerstag, 08 Januar 2015 11:01)

    Liebe Deborah
    Wow! Schön. Und schön ehrlich! Bravo!
    Ich finde Deine Idee der 'Lebensgeschichte' unglaublich powervoll! Die hat Macht und Kraft. Denn Zeit ist gemeinhin ja etwas, das man an der Uhr abliest. Somit ist das was Du jetzt fühlen und für wahr erleben kannst, auch das was ist. Jetzt. Und das wirkt - auch morgen!

    Noch ein paar Worte an Evelyn:
    Ich danke Dir von Herzen für Deine wunderbare Ehrlichkeit und dafür, jemanden - wenn auch 'nur' im WWW - kennen zu lernen, der in diesem Alter so schreibt, fühlt, denkt! Das ist enorm bereichernd! Hab Dank für Deine Ausführungen!

  • #4

    Claudia Kronenberg (Samstag, 17 Januar 2015 14:12)

    Liebe Deborah
    Ich danke dir von Herzen für diesen Worte. Vieles hat mich besonders berührt, weil ich es sehr ähnlich erlebe und fühle, aber schlecht in Worte fassen kann. Du hast diese besondere Gabe es so treffend zu formulieren.
    Schön auch zu sehen, wie viele Menschen auf dem gleichen Weg sind.
    Herzlich Claudia