Feuer im Arsch

Genau - Feuer im Arsch!!! :-)


Und jetzt bitte richtig verstehen. Es geht um Herzblut, Selbstverwirklichung und Pioniere. Bist du ein Visionär? Hast du Träume? Und - wie sieht es aus? Redest du nur davon oder lebst du sie???

HerzMut
Ja, den Weg des Herzens zu gehen ist manchmal ungemütlich. Er braucht Mut. Viel Mut. Du musst Hürden überwinden, vor allem eine: Beweg deinen Arsch!!!! Es braucht Mut, zu dir und deinen Bedürfnissen zu stehen. Es braucht Mut, dich selbst so gut kennenzulernen, um auch zu Wissen, was deine wahren Bedürfnisse wirklich sind. Und das sind nicht nur schöne Ferien, ein tolles Haus und ein schnelles Auto. Das sind materielle Dinge, äusserliche Werte die zwar cool sind und schön, die dich aber letztendlich nicht wirklich glücklich machen. Ja, ich liebe es auch schön zu wohnen, auf Reisen zu gehen und das Leben zu geniessen. Aber zuerst habe ich mich auf eine ganz wichtige Reise gemacht. Die Reise nach Innen.

TankKraft
Da existiert eine Welt, von der du nicht mal zu träumen wagst!!!!! Sie ist immer da, diese Quelle. Unendlich, unerschöpflich. Sozusagen eine Tankstelle für Lebenskraft. Ich kann im Alltag abtauchen und geniessen. Und wenn ich wieder auftauche, bin ich frisch, erholt und gestärkt. Und diese Kraft hält an. Sie verpufft nicht gleich, wenn die nächste Herausforderung auftaucht oder es hektisch wird. Egal ob privat oder beruflich. Und damit meine ich übrigens nicht im Schneidersitz OM singend zu meditieren — nein, das ganze Leben ist Mediation. Wir haben nur vergessen, das dem so ist!

PausenVerrückt
Gehe mal ganz bewusst einen Tag lang durchs Leben und tue für einmal, was du sonst nie tust. Mach mal Pause von dir selbst! :-) Nimm am Morgen den früheren Bus, setze dich an einen anderen Ort, bestelle beim Mittagessen etwas Spezielles, vielleicht genau das Menu, das du zwar am liebsten hast, aber natürlich immer das Teuerste ist. Gönn es dir heute! Mach einfach einen Tag lang das, was du wirklich willst. Mach früher Feierabend, wenn du zu den Workaholics gehörst, begrüsse jeden, der dir begegnet mit einem freundlichen Lächeln und der erste bist du frühmorgens im Spiegel! Schau mal nicht fern, sondern gehe raus in die Natur. Bekoche deine Liebsten, schreib ein Gedicht, pflanze einen Baum….. oder mach einfach sonst irgendetwas verrücktes oder auch stinknormales!

und dann?
Drehe mal dein ganzes Leben um. Es gibt keine Ausreden, es gibt für alles Lösungen. Da nimmt auch mal die Nachbarin eine Stunde die Kinder oder der Mann bestellt mal Pizza. Egal, geh raus und lass dich inspirieren. Von der Natur, von den Menschen, von den Tieren….
Ja und dann? Wie fühlst du dich? Etwa total lebendig, glücklich und zufrieden? Na so was?!?! Und das geht so einfach? Ja klar!

Tatkraft
Heute ist Sonntag und ich bin gerade daran meinen Himalayaartigen Pendenzenberg abzuarbeiten. Es ist in letzter Zeit so einiges liegen geblieben, du kennst das bestimmt. Da kommt so ein Gefühl von „ui, ich sollte noch….“ und blockiert ganz viel Energie. Interessanterweise war die Entscheidung, es nun definitiv zu tun bereits genug und es hat sich eine grosse Erleichterung in mir breit gemacht. Ich muss ja nicht alles nullkommaplötzlich erledigt haben. Ich erledige nun Tag für Tag einige Aufgaben, die ich mir konkret vornehme und der Berg ist erstaunlicherweise in kürzester Zeit schon viel kleiner geworden. Und das sogar trotz ausgedehnten Pausen. Ich fliesse mit dem Leben in einem von mir abgesteckten Rahmen. Ein ganz tolles Gefühl. Und am Ende vom Tag sehr erfüllend und motivierend. Denn ganz so nebenbei verwirkliche ich meine Herzensvision, habe viele tolle Ideen, die ich nun auch wirklich umsetze!

 

Und los!
Und auf was wartest du noch? Du musst ja jetzt nicht gerade kopfüber dein ganzes Leben umkrempeln. Aber mach dir doch mal Gedanken, was du wirklich willst, was deine Herz erfreut und gehe langsam und stetig darauf zu. Na dann los!!!! Mach dich auf deinen Weg des Herzens!!!! Viel Spass dabei!

motivierte Grüsse
Deborah

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Pia Häfliger (Montag, 28 September 2015 08:47)

    Guten Morgen Debbie!
    Ich habe deinen Artikel gelesen - wie recht du hast! Den Hintern bewegen und nicht rumjammern - das Leben selber in die Hand nehmen . . . ich habe meinen Hintern so viel bewegt, dass ich in Südafrika gelandet bin - smile. Der Anfang war nicht immer einfach, bin oft am Strand nachdenklich gesessen und war zwischendurch nicht mehr so sicher, dass alles gut kommt.
    A winner is a dreamer who never gives up ! ... Alles kam gut - ich lebe meinen Traum!
    Herzliche Grüsse aus Dana Bay
    Pia

  • #2

    Deborah (Montag, 28 September 2015 11:13)

    Danke Pia für die schönen Worte! Geniess es!!!!

    liebe Grüsse aus der schönen Schweiz
    Deborah

  • #3

    Manfred Schneeberger (Montag, 28 September 2015 11:58)

    Liebe Deborah
    Wie immer hast du die treffenden Worte gefunden! Gestern aus meinen Ferien zurück, musste ich heute zuerst wieder Feuer unter meinem Ar....... machen. Danke für deine Inspiration.

    Herzliche Grüsse Manfred

  • #4

    Deborah (Montag, 28 September 2015 13:55)

    Yessss, go for it Manfred!!!!! :-)

    liebe Grüsse
    Deborah

  • #5

    Patricia Mösch (Montag, 28 September 2015 19:44)

    Am besten gefällt mir der Teil mit "mach mal Pause - von dir selbst!" Deborah und ich haben das in unseren Ferien zusammen drei Wochen lang für Euch und uns erprobt.

    Wir haben gestaunt und gelacht, gebockt und argumentiert und uns selber und einander immer geschätzt für unseren Mut!
    Eine herzerfrischende Geschichte - empfehle ich Euch bestens!!

    Mehr dazu später...

    Danke liebe Deborah! War und ist eine tolle Erfahrung!

  • #6

    Deborah (Montag, 28 September 2015 20:10)

    Oh ja, liebe Patricia, was für eine tolle Lebens-Geschichte wir zusammen kreieren! Ich danke dir von Herzen für dein Dasein als inspirierende Bussiness-Partnerin und treue Herzfreundin.
    Schön, dass es dich gibt!
    Deborah

  • #7

    Meliha Gök (Freitag, 02 Oktober 2015 18:45)

    Danke für deine tolle Inspiration liebe Debby!!!
    Ich habe mich auch auf meinen Weg getan, bin vom viel Schaffen, Schaffen runter mehr in die Ruhe, Sport ,Änderung der Ernährung, bekochen meiner Liebsten, Treffen der Freunden , gelandet, ich geniesse und lebe Liebe und Frieden, ich danke

    Erfüllende Tage wünsche ich Dir,
    Meliha

  • #8

    Deborah (Freitag, 02 Oktober 2015 19:15)

    oh so schön Meliha, das freut mich von Herzen! Alles Liebe auch dir, Deborah